Ehne oder Konkubinat?

Ehen oder Konkubinat

Konkubinat EhenNoch vor 20 Jahren gab es mehr Ehen. Das kann jede Person bestätigen, auch Statistiken. Zahlreiche Menschen, die einen Partner haben, wollen nicht heiraten. Viele Menschen stellen sich die Frage: Ehe oder Konkubinat? Statistisch gesehen, wollen ca. 40% der Männer sowie 30% der Frauen in Deutschland überhaupt nicht heiraten. Das bedeutet nicht, dass sie asl Singles leben. Es gibt zurzeit viele Menschen, die lockere Beziehungen bevorzugen.

Jetzt muss man betonen, dass mehrere Personen trotz allem der Meinung sind, dass die Ehe was Wertvolles ist. Dazu kommt die Tatsache, dass jede zweite Person, die in einer Partnerschaft lebt, ist an der Hochzeit interessiert. Ergebnisse von unterschiedlichen Umfragen zeigen, dass verheiratete Menschen sind sich sicher. Zirka 75% der Verheiratete sind der Meinung, dass sie eine gute Entscheidung getroffen haben und mit ihrem Partner leben möchten.

Auch das Konkubinat hat viele Stärken. Dennoch zeigt es sich, dass im Falle des Konkubinats ist das Trennungsrisiko vergleichsweise groß. Ohne Zweifel grösser auch im Fall der Ehe. In erster Linie in der Situation, wenn die Partner nicht zusammenwohnen, sind ihre Beziehungen weniger stabil (im Vergleich zur traditionellen Ehe). Auch aktuell ist die Ehe die stabilste Beziehungsform. Wer sich entscheidet, ihren Partner zu heiraten? In der Regel geht es um diese Menschen, die Kinder wollen. Obwohl es zu zahlreichen Änderungen in der Gesellschaft gekommen ist, lässt sich ein Zusammenhang zwischen Ehe und Kinderwunsch heutzutage merken. Wahrscheinlich ist das die der Grund dafür, dass so wenige Menschen heiraten möchten. Seit ein paar Jahren nimmt der Kinderwunsch ab, vor allem bei jungen Personen.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.